Erfurt strebt eine 30-prozentige Senkung der CO₂-Emission an. Durch die gekoppelte Erzeugung von Strom und Wärme leistet das erweiterte Heizkraftwerk hierzu einen entscheidenden Beitrag.

CO₂-Reduzierung + Versorgungssicherheit

Bis zum Jahr 2020 sollen in der Landeshauptstadt Erfurt gegenüber 2008 30 Prozent Kohlendioxid eingespart werden, bis zum Jahr 2050 sogar 80 Prozent. Neben den ökologischen Zielstellungen wird ein hohes Maß an Versorgungssicherheit angestrebt.

Ziele der Landeshauptstadt

Ziele der Landeshauptstadt

Maßnahmen der SWE

Die Stadtwerke Erfurt Gruppe leistet einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutzkonzept der Landeshauptstadt: 12 Millionen Euro wurden in den Ausbau der Erneuerbaren Energien investiert. Bereits heute können rund 5 Prozent der Erfurter Haushalte mit regenerativer Energie versorgt werden, die in SWE-Anlagen erzeugt wird. Doch das ist nur eine Maßnahme, mit der die SWE den Klimaschutz in Erfurt vorantreibt.

Die Drei-Säulen der Stadtwerke Erfurt Gruppe zum Ausbau

Die Drei-Säulen der Stadtwerke Erfurt Gruppe zum Ausbau Erneuerbarer Energien und der Kraft-Wärme-Kopplung

 

SWE-Info: Auch die Erfurter Bürger können aktiv zum Klimaschutz beitragen – durch energieeffiziente Haushaltsgeräte, energetische Sanierung oder umweltfreundliche Heizungsanlagen. Nutzen Sie die kostenfreie Energieberatung – Dienstag ist Beratertag.